Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/ausweitungderkampfzone

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ronja von Rönne- Wir kommen

Zum Thema Sozialpsychologie haben wir uns nun einen aktuellen Roman ausgesucht, "Wir kommen" von Ronja von Rönne. Dieses Buch versucht die heutige "wohlbehüteste und depressivste" Generation darzustellen. In dem Buch geht es um die Vierecksbeziehung von Nora, Jonas, Karl und Leonie und wie diese versuchen sich immer wieder einzureden glücklich zu sein um ihre Beziehung aufrecht zu erhalten.
Ich möchte mich hier auf ein sehr kurzes Kapitel in dem Buch konzentrieren um die Unglücklichkeit in der Beziehung und den sozialpsychologischen Hintergrund zu reflektieren. Es geht um das Kapitel 27 (im E-Book auf S.103) "Es muss die beste Feier...".

In diesem Kapitel wird eigentlich sehr deutlich, dass alle die in dieser Beziehung involviert sind sehr unglücklich sind. Die Vier sagen einander jeden Tag, dass sie glücklich sind und etwas Besonderes seien. Doch als keiner mehr so richtig daran glaubt beschließen Sie eine Party zu feiern, damit es Ihnen jemand anderes sagen und bestätigen kann. Alle konzentrieren sich auf diese Feier und "es muss die beste Feier aller Zeiten werden", "sie muss uns heilen" schreibt die Ich-Erzählerin Nora. "Wir brauchen eine Feier, die uns die Gleichgültigkeit nimmt, vielleicht passiert etwas Schreckliches, vielleicht können wir gemeinsam jemanden aus dem Meer retten oder einen Krankenwagen rufen, vielleicht gibt es ein Feuerwerk, das wir uns zu viert ansehen können, während alle anderen allein sind, oder höchstens zu zweit." Alle hoffen, dass etwas passiert dass sie aus dem Unglücklichsein rauskommen, doch es passiert nichts. Und in solchen Situationen erinnert sich Nora immer wieder mit Rückblenden an ihre Freundin Maja zurück. Diese hat nicht gewartet bis etwas passiert ist, sondern sie war entschlossen genug etwas passieren zu lassen. Nora folgte Maja wie ein Schatten, sie hatte jemanden dem sie folgen konnte und jemanden der ihr zeigt wo es lang geht, auch wenn Nora manchmal anderer Meinung war befolgte sie doch die Anweisungen von Maja.
Doch Maja ist nicht mehr da und somit klammert sich Nora an diese Vierecksbeziehung die sie aber eigentlich noch unglücklicher macht. Aber es ist für sie besser als allein zu sein.
"Wir brauchen irgendjemanden, der uns ein Zeugnis ausstellt, das besagt, wir hätten alles richtig gemacht. Wer
das Zeugnis ausstellt, ist letzten Endes egal. Wir brauchen Außenbewertung, wir haben zu lange keine unglücklichen Menschen mehr gesehen, wir wissen ja gar nicht, wie gut wir es haben. Wir haben uns so viel gesehen, dass es mühsam erscheint, sich noch daran zu erinnern, wie schön wir sind." Immer wieder schreibt Nora es ist nur eine "schwierige Phase" und sie kommen da schon wieder raus, sie brauchen nur jemanden der es ihnen bestätigt und sie müssen sich nur umschauen und werden dann sehen, dass sie glücklicher sind als alle anderen. Jedoch sieht die Realität anders aus, alle vier flüchten sich in eine andere Welt. Karl schreibt einBuch über Glück, obwohl er selbst gar nicht glücklich ist, Jonas spielt nur mit Emma-Lou, Leonie ist magersüchtig und verletzt sich selbst und Nora bekommt Panikattacken und trauert ihrer alten Freundin Maja hinter her. Und alle Vier flüchten gemeinsam von der Stadt ans Meer, weil sie denken so ihre Probleme zu lösen und die Beziehung retten zu können.
Dabei kommt einem aber diese Beziehung wie eine schlechte Kopie aus Noras und Karls Vergangenheit vor. In Ihrer Jugend hatten die beiden schon einmal eine Vierer- Beziehung mit Maja und Thomas. Diese Beziehung wurde von Maja bestimmt und alle machten mit. Es scheint so als wollen Nora und Karl dies aufrecht erhalten sie haben sich dafür nur zwei neue Partner gesucht und wollen somit die Beziehung mehr oder weniger retten weil sie ihnen vertraut ist und nicht weil sie sich alle lieben.
9.5.16 13:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung